100JÄHRIGES JUBILÄUM SPD-ABT. HARDEGSEN

 
 

Die SPD-Abteilung in Hardegsen blickt in diesem Jahr auf eine 100jährige Tradion zurück. Am 22. Februar 1919 reichte der Sozialdemokratische Wahlverein Hardegsen ihren Wahlvorschlag zur Bürgervorsteherwahl in Hardegsen ein. Mit einem beeindruckenden Wahlergebnis, kann dies als Geburtsstunde des Hardegser SPD-Ortsvereins angesehen werden.

 

1919 war allgemein eine sehr bewegende Zeit in Deutschland. Beispielhaft wurde in diesem Jahr durch den Einsatz der SPD das Frauenwahlrecht durchgesetzt. Auch in Hardegsen haben sich Menschen zusammengefunden, um für sozialdemokratische Grundwerte und Ideen zu kämpfen.

Bis heute hat sich die Hardegser SPD politisch wie auch ehrenamtlich für die Belange der Stadt Hardegsen engagiert und eingesetzt. Auf zahlreiche Mitglieder in den verschiedenen Gremien des Stadtrats und der Ortsräte, sowie auf vier sozialdemokratische Bürgermeister kann zurückgeblickt werden. Noch besonders zu erwähnen ist der zweite Ehrenbürger der Stadt Hardegsen Wilhelm Herre (1881 – 1958).

Damals nannte sich die SPD in Hardegsen noch Ortsverein-Hardegsen. Dies wurde im Jahr 2013 mit der Zusammenlegung der umliegenden Ortsvereine Ellierode, Hevensen und Hettensen zu einem gemeinsamen Ortsverein-Hardegsen geändert. Nach der Neukonstituierung im Januar 2014 wurde anschließend daraus die SPD-Abteilung Hardegsen gebildet.

Am Samstag, den 31. August 2019, soll das 100jährige Jubiläum im Burgstall der Burg Hardeg gefeiert werden. Neben den Mitgliedern können auch gerne Familienangehörige und Freunde an der Veranstaltung teilnehmen. Als Ehrengäste werden unter anderem der Bürgermeister der Stadt Hardegsen und der Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps erwartet. Besonders freut es uns, die Vorsitzende des Kreistages Northeim, Frauke Heiligenstadt, an diesem Tag begrüßen zu dürfen, die die Festrede halten wird.

Sandro Wolff
Vorsitzender

Verfügbare Downloads Format Größe
Anzeige PDF 1,30 MB
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.