SPD-Kreisparteitag zur Breitbandversorgung im Landkreis und Europawahl

 

Zur Vorbereitung der Europawahl 2019 werden die Mitglieder des SPD-Unterbezirks Northeim-Einbeck am 25. September, ab 19.00 Uhr, in der Stadthalle Northeim, ihre Personalentscheidungen treffen.

„Angesichts der zunehmenden rechtspopulistischen Aktivitäten und Erfolge in vielen europäischen Ländern und auch bei uns in Deutschland kann die Wahl am 26. Mai 2019 zu einer Schicksalswahl für den Fortbestand Europas und damit auch über die Lebensbedingungen in Deutschland werden“ so Unterbezirksvorsitzender und SPD-Landtagsabgeordneter Uwe Schwarz.

In der Versammlung werden unter anderem Delegierte für die Bezirksvertreterversammlung gewählt sowie ein Kandidatenvorschlag für die Europawahl erarbeitet.

In Anschluss wird eines der dringendsten Vorhaben im Landkreis Northeim – die vollständige Breitbandverkabelung zur Versorgung mit schnellem Internet –thematisiert werden.

Dabei werden sich die Anwesenden auch darüber informieren können, wann und wie bei ihnen vor Ort die Vorhaben konkreten umgesetzt werden.

„Der von der Telekom bis Ende 2019 vertraglich zugesicherte, flächendeckende Breitbandausbau im Kreisgebiet ist die Voraussetzung, um die Zukunftsfähigkeit unseren geografisch gut gelegenen Landkreis für Privatpersonen und Wirtschaftsunternehmen sicherzustellen“ so Uwe Schwarz abschließend.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.