Zum Inhalt springen

25. Oktober 2006: Martin Wehner neuer Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion

Schwarz: Erfolgreiche rot-grüne Arbeit soll fortgesetzt werden. Northeim. Mit einer klaren Zielsetzung hat sich die neue SPD-Kreistagsfraktion vergangenen Freitag zu ihrer konstituierende Sitzung getroffen: Wir wollen die erfolgreiche Arbeit der rot-grünen Gruppe im Kreistag fortsetzen, erklärte der SPD-Unterbezirksvorsitzende Uwe Schwarz, MdL. Von 50 Sitzen im Kreistag, konnte die SPD 23 gewinnen. Die Grünen sicherten sich drei Sitze. Die SPD bleibt damit die stärkste Fraktion im Kreistag und hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, so schnell wie möglich, die Gespräche mit den Grünen aufzunehmen, so Schwarz. Personell setzt die SPD im Kreistag zum einen auf altbewährte Kräfte, zum anderen wollen wir aber auch einen Generationswechsel herbeiführen, erklärte der SPD-Vorsitzende. Der künftige Vorstand der Kreistagsfraktion wird nur noch aus fünf Mitgliedern und drei beratenden Mitgliedern bestehen. Neuer Vorsitzender wird der bisherige hauptamtliche Bürgermeister in Einbeck, Martin Wehner. Martin Wehner ist nach Auffassung von Uwe Schwarz mit seinem beruflichen und politischen Lebenslauf ein Glücksfall für die Kreistagsfraktion. Martin Wehner ist gelernter Verwaltungsfachmann, war viele Jahre ehrenamtlich in der Kommunalpolitik zu letzt mehr als ein Jahrzehnt als hauptamtlicher Bürgermeister in Einbeck tätig. Er kennt das Verwaltungsgeschäft von beiden Seiten, erklärte der SPD-Unterbezirksvorsitzende, Uwe Schwarz. Zur stellvertretenden Vorsitzenden der Kreistagsfraktion wurde Lieselotte Laue aus Dassel gewählt. Zweite Stellvertreterin Wehners wird Frauke Heiligenstadt, MdL aus Katlenburg-Lindau. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Peter Traupe, wird in Zukunft das Amt des Schriftführers übernehmen. Zum neuen Geschäftsführer der SPD-Fraktion wurde der neunundzwanzig Jahre alte Simon Hartmann, Northeim gewählt. Beratende Mitglieder sind der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks, Uwe Schwarz, Landrat Michael Wickmann und die Vorsitzende des Kreistags. Für diese Funktion schlägt die SPD wieder Gudrun Borchers aus Nörten-Hardenberg vor, die dieses Amt bereits in der ablaufenden Wahlperiode ausgeführt hat. Allen Personalvorschlägen wurde mit überwältigender Mehrheit in geheimer Abstimmung zugestimmt. Darüber hinaus wurden in der ersten Sitzung der SPD-Kreistagsfraktion die Personalvorschläge für den Kreisausschuss erarbeitet. Neben Uwe Schwarz, als Parteivorsitzendem und Martin Wehner, als Fraktionsvorsitzendem, sollen Simon Hartmann, Northeim, Hermann Weinreis, Uslar und der bisherige Fraktionsvorsitzende, Horst Bredthauer, dem Kreistag vorgeschlagen werden. Als Stellvertreter wurden Gudrun Borchers, Liselotte Laue, Frauke Heiligenstadt, Horst Mylius und Nadine Seiffert gewählt. Diese Personalvorschläge sichern unter anderem, dass alle Wahlbereiche direkt oder als Stellvertreter an den Kreisausschuss angebunden sind, erklärte Uwe Schwarz. Insgesamt hat die SPD ein sehr gutes Wahlergebnis erringen können. Auch wenn es regional deutliche Unterschiede gibt, haben wir entgegen dem Landestrand, fast überall leichte Gewinne zu verzeichnen. Die SPD ist eindeutig als stärkste Kraft im Landkreis bestätigt worden, betonte der SPD- Unterbezirksvorsitzende, Uwe Schwarz.

Vorherige Meldung: SPD UB Northeim-Einbeck dankt Wählern und Helfern

Nächste Meldung: AG 60 plus: "Junge Ideen, alte Erfahrungen"

Alle Meldungen